Laden...

Übungsleiter*in oder Trainer*in werden? Dein Einstieg in das Qualifizierungssystem

Als Übungsleiter*in oder Trainer*in planst du Sportangebote, leitest deine Sportgruppe und bist Ansprechpartner*in für Vereinsmitglieder. Doch was ist der Unterschied zwischen Übungsleiter*in oder Trainer*in? Und was genau machen Sporthelfer*innen?


Übungsleiter*innen sind absolute Breitensport Expert*innen. Das heißt, du kannst mit deinem Wissen sportartübergreifend Angebote auch für heterogene Sportgruppen planen und durchführen. Die praxisnahe Ausbildung im Basismodul ermöglicht dir eine schnelle Anwendung der erlernten Methoden, z.B. im Sportverein. Deine Zielgruppe wählst du durch ein Aufbaumodul und bist danach Übungsleiter*in-C Breitensport! So überzeugst du Sporttreibende jeden Alters und Leistungsniveaus mit kreativen Ideen und passenden Übungen. 

Trainer*innen sind die Expert*innen in ihrer jeweiligen Sportart. Nach dem Basismodul wählst du dein Aufbaumodul: Breitensport oder Leistungssport in deiner Sportart, z.B. Badminton oder Pferdesport. So erlernst du in Theorie und Praxis alle Grundlagen und aktuellen Trainingsmethoden direkt bei deinem Sportverband und bist danach in Besitz eines C-Trainerscheins. 

Sporthelfer*innen gestalten Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für Kinder und Jugendliche. Die Ausbildung für 13-17 Jährige mit Spaß an Sport und Engagement ist mit ihren Inhalten speziell auf die Zielgruppe Kinder und Jugendliche zugeschnitten. So lernst du bspw. neue Spielideen kennen, erfährst mehr über motorische Eigenschaften und schulst dein Auftreten vor einer Gruppe - in der Schule und/oder im Verein. Als Sporthelfer*in hast du zudem die Möglichkeit, ab dem 16. Lebensjahr direkt ein Aufbaumodul zur Übungsleiter*in-C Ausbildung zu absolvieren.

Du bist bereits Übungsleiter*in oder Trainer*in? So kann es weitergehen

Nach einem Jahr Sportpraxis (Praxisjahr) kannst du mit einer weiteren Ausbildung deine Übungsleiter*in-B Lizenz (ÜL-B) erwerben. So kannst du dich weiter spezialisieren und u.a. Sportangebote durchführen, die der Verein mit den Krankenkassen abrechnen kann. Die Ausbildung umfasst zwischen 60 und 100 Lerneinheiten, die erworbene Lizenz muss alle 4 Jahre mit 15 Lerneinheiten verlängert werden. Folgende Schwerpunkte kannst du für deine ÜL-B Lizenz wählen:

Rehasport: Aktuelle ÜL-B Angebote (Aus- und Fortbildungen)

Gelenke beweglich erhalten
Seine vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten verdankt der menschliche Körper seinen Gelenken. Um bis ins hohe Alter davon zu profitieren ist es wichtig, die Gelenke und die sie bewegende Muskulatur entsprechend zu bewegen und zu trainieren. Dazu gehören vor allem: Bewegungswahrnehmung, funktionelles Üben und angemessene Alltagsbewegungen. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt und analysiert, wie ausgewählte Übungen und Bewegungsformen der Fußgymnastik, Rückenschule, Knieschule oder Nackenschule in Präventions- oder Rehabilitationssportangebote "Orthopädie" ganzheitlich und zielgruppengerecht integriert werden können. An dieser lizenzübergreifenden Fortbildung P/R können Übungsleiter*innen-B mit einer Präventionslizenz und/oder der Lizenz Rehabilitation im Profil "Orthopädie" teilnehmen.

Ab 85,00 €
ÜL*in-B REHA Aufbaumodul mit 90 LE Profil: Orthopädie
In dem vom Landessportbund Nordrhein-Westfalen betreuten Angebotsbereich „Orthopädie“ werden die Möglichkeiten des Sports und seine Bedeutung für eine gesundheitsförderliche Lebensführung sowie zur Krankheitsverarbeitung genutzt. Bewegung und Sport leisten einen Beitrag zur physischen, psychischen und sozialen Rehabilitation. Sie verhelfen den von einer orthopädischen Erkrankung betroffenen Menschen zu neuem Selbstvertrauen und zu neuer Lebensfreude. Zugleich hilft die Gruppe, Lebensgewohnheiten so zu verändern, dass Sport und andere Aspekte einer gesundheitsorientierten Lebensweise zu selbstverständlichen Bestandteilen der persönlichen Lebensführung werden. Die „Rehabilitationssportgruppen im Bereich „Orthopädie“ stellen somit einen wesentlichen Bestandteil der Rehabilitation am Wohnort dar. Einstiegsvoraussetzungen:  Übungsleiter*in-C (ÜL*in-C), Gymnastiklehrer*innen, (Diplom-) Sportlehrer*innen, Physiotherapeut*innen, die am Basismodul Rehabilitation Erwachsene erfolgreich teilgenommen haben oder im Besitz einer gültigen DOSB-Lizenz „Sport in der Rehabilitation“ sind. Diese Nachweise (Kopie) sind unaufgefordert bei/unmittelbar nach der Anmeldung beim Veranstalter einzureichen. Die Ausbildung muss gemäß Rahmenrichtlinien DOSB innerhalb von 2 Jahren vollständig (Basis- und Aufbaumodul) abgeschlossen sein. Bei erfolgreicher Teilnahme und nach Vorlage des unterschriebenen Ehrenkodex ggf. der Erste-Hilfe-Bescheinigung (nicht älter als 2 Jahre) erhalten Sie die ÜL*in-B Lizenz Sport in der Rehabilitation; Profil: Orthopädie. Die Lizenz hat eine Gültigkeit von 4 Jahren und wird durch den Besuch einer anerkannten Fortbildung im Umfang von 15 LE um jeweils 4 Jahre verlängert. Die Teilnahmegebühren beinhalten digitale Teilnehmer*innen-Materialien.

Ab 540,00 €
ÜL*in–B REHA Der Einstieg in die Rehabilitationssportausbildung
Zulassungsvoraussetzung für diese Ausbildung ist der Nachweis einer mindestens 1-jährigen Übungsleiter*innen-Tätigkeit im Sportverein. Bitte kontaktieren Sie diesbezüglich vor Ihrer Anmeldung den Veranstalter. Darüber hinaus gelten folgende Zulassungsvoraussetzungen: Übungsleiter*innen C (ÜL), Gymnastiklehrer*innen, (Diplom) Sportlehrer*innen oder Physiotherapeut*innen Die Ausbildungen „Sport in der Rehabilitation“ des Landessportbundes NRW beginnen mit dem Basismodul Rehabilitation Erwachsene. In diesem Modul sind die gemeinsamen Inhalte der Rehabilitationsausbildungen Innere Medizin, Orthopädie und Neurologie zusammengefasst und damit verpflichtender Bestandteil der Gesamtausbildung. Mit dem Abschluss des Basismoduls wird keine Lizenz erworben. Übungsleiter*in- C, die bereits eine gültige Lizenz Innere Medizin, Orthopädie, Neurologie, Geistige Behinderung, Sport in der Krebsnachsorge, Sport bei Diabetes oder Sport in Herzgruppen erworben haben, können direkt mit dem Aufbaumodul der jeweiligen Rehabilitationsausbildung einsteigen. Die Teilnahmegebühren beinhalten digitale Teilnehmer*innen-Materialien.  

Ab 140,00 €
Gelenke beweglich erhalten
Seine vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten verdankt der menschliche Körper seinen Gelenken. Um bis ins hohe Alter davon zu profitieren ist es wichtig, die Gelenke und die sie bewegende Muskulatur entsprechend zu bewegen und zu trainieren. Dazu gehören vor allem: Bewegungswahrnehmung, funktionelles Üben und angemessene Alltagsbewegungen. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt und analysiert, wie ausgewählte Übungen und Bewegungsformen der Fußgymnastik, Rückenschule, Knieschule oder Nackenschule in Präventions- oder Rehabilitationssportangebote "Orthopädie" ganzheitlich und zielgruppengerecht integriert werden können. An dieser lizenzübergreifenden Fortbildung P/R können Übungsleiter*innen-B mit einer Präventionslizenz und/oder der Lizenz Rehabilitation im Profil "Orthopädie" teilnehmen.

Ab 105,00 €
ÜL*in-B REHA Fortbildung Orthopädie (inkl. Krebsnachsorge): LWS, ISG- und Piriformissyndrom
Zulassungsvoraussetzung für diese Fortbildung ist der Besitz einer Übungsleiter*in-B-Lizenz im entsprechenden Profil.

Ab 60,00 €
Fit im Kopf und in den Beinen
Zulassungsvoraussetzung für diese Fortbildung ist der Besitz einer Übungsleiter*in-B-Lizenz im entsprechenden Profil.

Ab 65,00 €
Online
Reha-Digital: Das Tribel: Pilates - Rücken - Faszien in der Orthopädie
Rückenbeschwerden, Gelenkbeschwerden oder muskuläre Verspannungen stellen für viele Betroffene einen erheblichen Eingriff in die alltäglichen Abläufe dar.Im Hinblick auf die Anatomie und Funktionsweise der betroffenen Strukturen werden Übungen aus dem Pilates, Faszientraining und Rückenbereich hinsichtlich verschiedener Krankheitsbilder als geeignet oder ungeeignet und vom Einfachen zum Komplexen eingestuft.Zulassungsvoraussetzung für diese Fortbildung ist der Besitz einer Übungsleiter*in-B-Lizenz im entsprechenden Profil.

Ab 89,00 €
Online
Reha-Digital: Pilates-Rücken-Faszien in der Orthopädie
Rückenbeschwerden, Gelenkbeschwerden oder muskuläre Verspannungen stellen für viele Betroffene einen erheblichen Eingriff in die alltäglichen Abläufe dar. Nach dem Motto „ Wer sich nicht bewegt, verklebt“ werden in dieser Fortbildung Inhalte des Faszientrainings vorgestellt, vermittelt und auf den Bereich Rehasport transferiert. Mit einher gehen Übungen aus dem Pilates und dem Rückentraining. Im Hinblick auf die Anatomie und Funktionsweise der betroffenen Strukturen werden die Übungen hinsichtlich verschiedener Krankheitsbilder als geeignet oder ungeeignet und vom einfachen zum komplexen eingestuft.

Ab 99,00 €
Online
Reha Digital: Achtsames Yoga zur Entspannung & Regeneration in der Orthopädie
Immer mehr Menschen sehnen sich danach, Momente der Ruhe, des Innehalten und des sich selbst wieder Spürens zu erleben.

Ab 99,00 €
Alltagsbewegungen fördern-stabilisieren
Die Aktivitäten des täglichen Lebens sind die Tätigkeiten, die ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen. Diese zu fördern und zu stabilisieren ist eines der wichtigsten Ziele des Rehasports. Viele dieser Aktivitäten können gerade mit Mitteln des Sports sehr gut und vielfältig geübt und stabilisiert werden.Zulassungsvoraussetzung für diese Fortbildung ist der Besitz einer Übungsleiter*in-B-Lizenz Sport in der Rehabilitation.

Ab 89,00 €
Profilübergreifend: Stabil und beweglich mit Funktionstraining
Funktionstraining ist „besser als ihr Ruf“ und bietet gezielte Angebote zur Verbesserung aller motorischer Hauptbeanspruchungsformen an. Passende Übungen und ausgewählte Gymnastikprogramme sollen dabei neue Ideen für die Rehasportstunde geben. Mit und ohne Equipment lässt sich das Training sowohl im Gymnastik-, Vereinsraum als auch auf der grünen Wiese durchführen.Zulassungsvoraussetzung für diese Fortbildung ist der Besitz einer Übungsleiter*in-B-Lizenz im entsprechenden Profil.

Ab 89,00 €
Profilübergreifend: Gesundheitspaket - mit wenig viel machen
Im Vordergrund stehen Bewegungsangebote mit und ohne Kleingeräte/Alltagsmaterialien.Zulassungsvoraussetzung für diese Fortbildung ist der Besitz einer Übungsleiter*in-B-Lizenz im entsprechenden Profil.

Ab 89,00 €
Aquafitness und Wassergymnastik in Prävention und Rehabilitation
Aktuell stellen vielfältige Angebotsformen der ehemals traditionellen Wassergymnastik eine attraktive Alternative zu jeder anderen sportlichen Betätigung in Prävention oder Rehabilitation dar. Dafür gibt es viele Gründe: das Element Wasser ermöglicht gelenkschonende Bewegungsangebote zur Schulung von Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Koordination. Es bietet darüber hinaus vielfältige Möglichkeiten für eine ganzheitliche Gesundheitsförderung, die auf die Lebensbewältigung und den Erhalt von Lebensqualität der Teilnehmer*innen von Präventions- oder Rehabilitationssportgruppen zielt. An dieser lizenzübergreifenden Fortbildung P/R können Übungsleiter*innen-B mit einer Präventionslizenz und/oder der Lizenz Rehabilitation im Profil "Orthopädie" teilnehmen.

Ab 75,00 €
ÜL*in-B REHA Aufbaumodul mit 90 LE Profil: Orthopädie
In dem vom Landessportbund Nordrhein-Westfalen betreuten Angebotsbereich „Orthopädie“ werden die Möglichkeiten des Sports und seine Bedeutung für eine gesundheitsförderliche Lebensführung sowie zur Krankheitsverarbeitung genutzt. Bewegung und Sport leisten einen Beitrag zur physischen, psychischen und sozialen Rehabilitation. Sie verhelfen den von einer orthopädischen Erkrankung betroffenen Menschen zu neuem Selbstvertrauen und zu neuer Lebensfreude. Zugleich hilft die Gruppe, Lebensgewohnheiten so zu verändern, dass Sport und andere Aspekte einer gesundheitsorientierten Lebensweise zu selbstverständlichen Bestandteilen der persönlichen Lebensführung werden. Die „Rehabilitationssportgruppen im Bereich „Orthopädie“ stellen somit einen wesentlichen Bestandteil der Rehabilitation am Wohnort dar. Einstiegsvoraussetzungen:  Übungsleiter*in-C (ÜL*in-C), Gymnastiklehrer*innen, (Diplom-) Sportlehrer*innen, Physiotherapeut*innen, die am Basismodul Rehabilitation Erwachsene erfolgreich teilgenommen haben oder im Besitz einer gültigen DOSB-Lizenz „Sport in der Rehabilitation“ sind. Diese Nachweise (Kopie) sind unaufgefordert bei/unmittelbar nach der Anmeldung beim Veranstalter einzureichen. Die Ausbildung muss gemäß Rahmenrichtlinien DOSB innerhalb von 2 Jahren vollständig (Basis- und Aufbaumodul) abgeschlossen sein. Bei erfolgreicher Teilnahme und nach Vorlage des unterschriebenen Ehrenkodex ggf. der Erste-Hilfe-Bescheinigung (nicht älter als 2 Jahre) erhalten Sie die ÜL*in-B Lizenz Sport in der Rehabilitation; Profil: Orthopädie. Die Lizenz hat eine Gültigkeit von 4 Jahren und wird durch den Besuch einer anerkannten Fortbildung im Umfang von 15 LE um jeweils 4 Jahre verlängert. Die Teilnahmegebühren beinhalten digitale Teilnehmer*innen-Materialien.

Ab 640,00 €
ÜL*in-B REHA Aufbaumodul mit 75 LE Profil: Neurologie
Die Ausbildung qualifiziert die Übungsleitungen für die Leitung des Rehabilitationssports in den Indikationen: Epilepsie Multiple Sklerose Cerebrale Bewegungsstörungen Morbus Parkinson Schlaganfall Demenz/Alzheimer Polyneuropathie Querschnittslähmungen Kinderlähmung (Poliomyelitis) Hinweise Die Ausbildung muss innerhalb von 2 Jahren vollständig (Basis- und Aufbaumodul) abgeschlossen sein. Bei erfolgreicher Teilnahme und nach Vorlage des unterschriebenen Ehrenkodex ggf. der Erste Hilfe – Bescheinigung (nicht älter als 2 Jahre) erhalten Sie die LSB NRW-Lizenz Sport in der Rehabilitation, Profil: Neurologie. Die Lizenz hat eine Gültigkeit von 4 Jahren und wird durch den Besuch einer anerkannten Fortbildung im Umfang von 15 LE um jeweils 4 Jahre verlängert. Die Teilnahmegebühren beinhalten digitale Teilnehmer*innen-Materialien.  

Ab 459,00 €
ÜL*in-B REHA Brückenseminar mit 15 LE „Lungensport und Co“
Mit einer gültigen Übungsleiter*innen-B-Lizenz Sport in der Rehabilitation, Profil „Sport in Herzgruppen“, können Sie mit den Brückenseminaren „Lungensport und Co“ sowie „Sport bei Diabetes“ die Lizenz „Innere Medizin“ des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen erhalten.Diese Schulung qualifiziert aufbauend auf der Lizenz „Sport in Herzgruppen“ und den beiden Brückenseminaren für die Leistungserbringung Rehabilitationssport in den Indikationen: Asthma/Allergie, Diabetes mellitus, Herz-Kreislauferkrankungen, Nierenerkrankungen und periphere arterielle Verschlusskrankheiten. Besondere Hinweise: Die Lizenz Sport in der Rehabilitation „Innere Medizin“ hat eine Gültigkeit von 2 Jahren und wird durch den Besuch einer Fortbildung Sport in der Rehabilitation; Profil Innere Medizin, im Umfang von 15 LE um jeweils 2 Jahre verlängert. Die Teilnahmegebühren beinhalten digitale Teilnehmer*innen-Materialien.

Ab 105,00 €